Wichtige Information zum Coronavirus: Bitte beachten Sie die aktuellen Bestimmungen. Mehr erfahren

Hirnerschütterung und Sport

Beim Sport, insbesondere bei Kontaktsportarten mit unvorbereiteten Beschleunigungskräften auf den Kopf oder Körper, kann es zu Hirnerschütterungen kommen. Dabei können durch den Verletzungsmechanismus verschiedene Systeme (Hirn, Halswirbelsäule, Gleichgewichtsorgan im Innenohr) mitbetroffen sein.

Die Prognose ist in den überwiegenden Fällen gut bis sehr gut und es braucht neben der gezielten Diagnostik meist Aufklärung und strukturierte Verhaltensansätze, um die Genesung in die richtigen Bahnen zu leiten. 

Durch unsere interdisziplinäre Zusammenarbeit (Sportmedizin, Neurologie, Sport- und Vestibulärphysiotherapie), unser grosses medizinisches Betreuungsnetz im Rahmen des Swiss Olympic Medical Centers und die tägliche Arbeit im Spitzensport betreuen wir auch komplexe Concussions (Hirnerschütterungen) und stehen auswärtigen Institutionen gerne beratend zur Verfügung. 

Unser Ziel ist es, den betroffenen Athleten ein individuelles, kompetentes, sicheres und rasches Return to life/work/sport zu ermöglichen und sie im Rehabilitationsprozess zu begleiten. Hierfür können wir auf eine langjährige Erfahrung und Kompetenz in unserem Team aufbauen.

Öffnungszeiten
Mo–Do 8:00–17:00
Fr 8:00–16:00
Sa–So Geschlossen