Wichtige Information zum Coronavirus: Bitte beachten Sie die neuen Bestimmungen zur Covid-Zertifikatspflicht ab 4. Oktober. Mehr erfahren

Nachhaltigkeit Schulthess Klinik goes green

Hand, die Erde und eine junge Pflanze hält

Die Schulthess Klinik setzt sich schon lange dafür ein, möglichst ressourcen- und klimaschonend zu handeln. Unter dem Motto «Schulthess Klinik goes green» werden laufend grosse und kleine Projekte zur Nachhaltigkeit umgesetzt.

0 %
ewz-Naturstrom
0
PET-Flaschen recycelt (2020)
0
Papierausdrucke im OP (seit April 2021)

«Wir haben keinen Planeten B! 
Ich war in Costa Rica und habe eine Bananentour gemacht. Während der Tour wurden wir von einem Flugzeug mit Pestiziden besprayt. Für den Anbau von 1 Ha. Bananen braucht es 4'000 kg Pestizide! Danach bin ich nach Hause gekommen mit dem Gedanken, dass wir etwas dagegen unternehmen müssen. So entstand die Idee von «Schulthess Klinik goes green». Nachhaltigkeit ist elementar für eine gute Zukunft. Wir haben bislang Unzähliges dafür umgesetzt, vom Upcycling der Kugelschreiber bis zu über 100% Ökostrom, und verfolgen weitere Ideen, wie in Zukunft Wärme im Winter und Kälte im Sommer aus dem Seewasser zu entnehmen. Es ist erst der Anfang – helfen Sie alle mit und bringen Sie Ihre Ideen in den Alltag ein.»
Andrea Rytz, Direktorin, CEO

Energie & Mobilität

Wir beziehen 100% ewz-Naturstrom produziert aus Schweizer Wasserkraft mit dem anspruchsvollsten Gütesiegel naturemade star. Damit fördern wir die Erneuerung und den Bau von Energieerzeugungsanlagen nach höchsten ökologischen Kriterien.

Bereits seit 2003 arbeiten wir mit der Energie-Agentur der Wirtschaft (EnAW) zusammen. Wir vereinbaren jeweils für 10 Jahre gültige Ziele zur Steigerung der Energieeffizienz und zur Reduktion des CO2-Ausstosses, die jährlich überprüft werden. Um die gesetzten Ziele zu erreichen, setzen wir fortlaufend Massnahmen am Gebäude und den technischen Anlagen um. Wir sind stolz, die anspruchsvollen Ziele der aktuellen Vereinbarung seit 2013 jedes Jahr übertroffen zu haben. Seit 2013 wurden in der Klinik bereits 33 Massnahmen umgesetzt, welche in diesem Zeitraum kumuliert einen Energieverbrauch von 10'222 MWh und einen CO2-Ausstoss von 2'604 t CO2 verhindert haben. Dies ist umso bemerkenswerter, da die Energie- und Gebäudetechnik der Klinik auf einem guten Stand ist. So sind beispielsweise flächendeckend Wärmerückgewinnungsanlagen und wo sinnvoll auch Abwärmenutzungsanlagen im Einsatz. Ebenso verfügt die Klinik über sehr effiziente Kälteerzeugungsanlagen.

Um die Elektromobilität voranbringen, haben wir gemeinsam mit Energie 360° zwei öffentliche Ladestationen für Elektroautos realisiert. Die grün markierten Parkplätze befinden sich direkt neben der Einfahrt rechts. Am bequemsten funktioniert das Laden mit dem benutzerfreundlichen Lade-Service von Energie 360°

Zudem stehen 6 E-Bike-Ladestationen beim Velounterstand zur Verfügung, an denen E-Bikes kostenlos geladen werden können. Die Klinik verfügt über zwei E-Bikes, welche die Mitarbeitenden kostenlos stundenweise ausleihen können.

Um die Anreise mit dem öffentlichen Verkehr zu fördern, betreiben wir seit 2019 zusammen mit den Kliniken Balgrist und Hirslanden einen gemeinsamen Shuttlebus ab dem Bahnhof Stadelhofen.

«Das Ziel der Schulthess Klinik ist, in absehbarer Zukunft ihre Gebäude ausschliesslich mit erneuerbaren Energien zu versorgen. »
Jörg Saluz, Bereichsleitung Technik, Sicherheit & Bau

Einkauf & Digitalisierung

Bei der Wahl unserer Lieferanten berücksichtigen wir regionale und klimaneutrale Partner prioritär. Ebenso tragen wir mit unseren eigenen Bestellprozessen zur Nachhaltigkeit bei: Die Bestellungen erfolgen digital, also papierlos. Bestellungen werden gebündelt, um die Anzahl der Anlieferungen und so die Anfahrtswege zu reduzieren.

Viele weitere Prozesse in der Klinik sind bereits digitalisiert. Dazu gehören zum Beispiel die Leistungserfassung mittels Scanner, der elektronische Versand der Lohnabrechnungen und die Möglichkeit von elektronischen Berichtversänden.

Unsere Organisation im Operationssaal ist quasi papierlos. So wurde seit 1. April 2021 kein einziger Papierausdruck aus dem OP-Programm getätigt. Ebenso läuft die gesamte Personalplanung im OP digital. 

Auch bei vielen unserer Kommunikationsmittel setzen wir auf ein digitales Format, unter anderem mit unserem Newsletter an zuweisende Fachpersonen oder bei unserem umfassenden Jahresbericht.

Hotellerie

Bei unserem kulinarischen Angebot achten wir stark auf Nachhaltigkeit:

Wo immer möglich kaufen wir regionale, saisonale und/oder mit Nachhaltigkeitslabeln zertifizierte Lebensmittel ein. Lieferanten und innovative Nachhaltigkeitsideen evaluieren wir fortlaufend. Ein Beispiel ist die Zusammenarbeit mit dem biologisch-dynamischen Betrieb Gut Rheinau. Weiter koordinieren wir Bestellungen so, dass unnötig mehrfache Anfahrtswege vermieden werden, und verwenden in der Küche nur noch ökologische Reinigungsmittel.

Da die Herstellung pflanzlicher Nahrungsmittel deutlich weniger Ressourcen als die Fleischproduktion verbraucht, zeigt unser Küchenteam auch täglich, wie vielfältig und lecker die vegetarische Küche sein kann. Zudem bieten wir donnerstags jeweils ausschliesslich vegetarische Speisen an.

Abfallvermeidung und die Reduktion von Foodwaste sind uns ein zentrales Thema. Abfalltrennung und Recycling finden in grossem Ausmass statt. Weitere Beispiele sind die Abschaffung von Einweggeschirr im Gastronomiebereich, eine Dosieranlage für Reinigungsmittel und die Spenden von nicht mehr benötigtem Material an Hilfsorganisationen.

Dank dem Bestell- und Lieferservice unserer Küche für das OP-Team, kann dieses das Essen direkt im Pausenraum des OP-Traktes einnehmen. So müssen sich diese Mitarbeitenden für das Mittagessen nicht umziehen, was Abfall an OP-Kleidung vermeidet.

Mitarbeitende

Wir sensibilisieren unsere Mitarbeitenden fortlaufend über Nachhaltigkeitsthemen und informieren sie über unsere eigenen Engagements in dem Bereich. Selber können unsere Mitarbeitenden in von der Klinik gestellten Pflanzenkisten beweisen, wie grün ihre Daumen sind. 

Mit der Teilnahme an Aktionen wie der Bike-to-Work-Challenge ermuntern wir unsere Mitarbeitenden auch stets, selber einen Beitrag für die Nachhaltigkeit und ihre eigene Gesundheit zu leisten.