Wichtige Information zum Coronavirus: Bitte beachten Sie die aktuellen Bestimmungen zur Besuchsregelung. Mehr erfahren

News Zwei Auszeichnungen am 28. Jahreskongress der DVSE in München

Vom 20. bis 22. Juli 2022 fand in München der 28. Jahreskongress der D-A-CH Vereinigung für Schulter- und Ellenbogenchirurgie (DVSE) e. V. statt. Das Team der Schulter- und Ellbogenchirurgie war mit einer Vielzahl an Vorträgen und Vorsitzen vertreten und kehrte mit zwei Preisen zurück nach Zürich.

Team Schulter- und Ellbogenchirurgie DVSE München
Von links: Dr. med. Fabrizio Moro, Prof. Dr. med. Markus Scheibel, Dr. med. Florian Freislederer, David Endell, Dr. med. (I) Giovanni Spagna

Die Arbeitsgruppe mit Philipp Vetter, Dr. med. univ. Frederik Bellmann, Larissa Eckl, Prof. Dr. Laurent Audigé und Prof. Dr. med. Markus Scheibel wurde mit ihrer klinischen Arbeit zum Thema «Die "Circle"-Methode - der neue Goldstandard in der Beurteilung von Akromioklavikulargelenks-Sprengungen?» mit dem Jochen Löhr Preis ausgezeichnet.

Der Best Paper Preis ging an die Arbeitsgruppe mit Prof. Dr. med. univ. Philipp Moroder, Dr. med. Christian Gerhardt, Prof. Dr. med. Thilo Patzer, Prof. Dr. med. Markus Scheibel, Prof. Dr. med. univ. Mark Tauber, Prof. Dr. med. Mathias WellmannPD Dr. med. Doruk Akgün und Prof. Dr. Laurent Audigé für ihre prospektive, randomisierte, kontrollierte multizentrische Studie «Shoulder Pacemaker versus konventionelle Physiotherapie in der Behandlung der funktionellen hinteren Schulterinstabilität». Wir gratulieren!

Nächstes Jahr findet der DVSE-Kongress in Hamburg, 2024 in Düsseldorf und 2025 erstmalig in Zürich statt.

Best Paper Preis mit Prof. Moroder und Laurent Audigé
Gewinner des Best Paper Preis (von links): Prof. Dr. Thilo Patzer (Düsseldorf), Prof. Dr. med. univ. Philipp Moroder und Prof. Dr. Laurent Audigé