Wichtige Information zum Coronavirus: Bitte beachten Sie die aktuellen Bestimmungen zur Maskenpflicht und zur Besuchsregelung. Mehr erfahren

News Nachgewiesen sehr gute Ergebnisse bei Versteifung der ersten beiden Halswirbel

Bei Erkrankungen und Verletzungen um die ersten beiden Halswirbel kann eine Versteifung dieser beiden Wirbel empfohlen sein. Unsere Studie zeigt, dass dieser Eingriff ein sicheres Verfahren mit guten Ergebnissen ist, trotz der Komplexität des Eingriffs.

Um dem ersten und zweiten Halswirbel (C1-C2) herum können verschiedene Erkrankungen auftreten: Arthrose der Gelenke zwischen den Wirbeln oder eine Zerstörung/Verrenkung dieser Gelenke aufgrund einer rheumatoiden Arthritis oder eines Unfalls. Folgen sind in der Regel chronische Nackenschmerzen mit Ausstrahlung in den Hinterkopf und eine schmerzhaft eingeschränkte Drehfähigkeit des Kopfes. 

Wenn eine konservative Therapie, also ohne Operation, nicht hilft, steht meist eine Versteifung dieser beiden Wirbel zur Diskussion. Dies gilt als anspruchsvoller Eingriff, was verständlicherweise bei Patienten Bedenken vor einer solchen Operation auslöst. 

Studie auf Basis von umfassenden Daten 

Bisher gab es kaum Studien, die die Ergebnisse nach einer solchen Wirbelversteifung auf Basis von Patientenfeedbacks belegten. Wir haben deshalb die Ergebnisse von 126 Patienten, die einen solchen Eingriff bei uns erhielten, zwei Jahre nach der Operation ausgewertet. Basis dazu waren Daten aus unserem umfassenden Wirbelsäulen-Register, in dem wir seit 2004 Daten von über 22'000 Operationen mit über 86'000 Patientenfragebogen gesammelt haben. 

Sehr erfolgreiches Resultat bei komplexer Operation 

Unsere grosse Gruppe von Patienten mit der Versteifung der Wirbel C1-C2 zeigte sehr gute Ergebnisse, welche sogar die Ergebnisse von einfacheren Wirbelsäulenoperationen an anderen Orten der Wirbelsäule (zum Beispiel bei Bandscheibenvorfällen) übertrafen. 

88 % der Patienten berichteten über ein gutes Gesamtergebnis nach der Wirbelversteifung, 91 % der Patienten waren mit ihrer Behandlung zufrieden oder sehr zufrieden. Die Studie verdeutlicht somit, dass die Versteifung der Halswirbel C1-C2 ein erfolgreiches Verfahren ist, wenn es von erfahrenen Chirurgen in einem grossen Wirbelsäulenzentrum bei richtig indizierten Patienten durchgeführt wird. 

Unser Wirbelsäulenteam empfiehlt deshalb, rechtzeitig einen Wirbelsäulenchirurgen hinzuzuziehen, um abzuklären, ob diese Operation die ersehnte Linderung bringen kann.  

Zur Studie «Patient‑rated outcome after atlantoaxial (C1‑C2) fusion: more than a decade of evaluation of 2‑year outcomes in 126 patients»