Chefarzt, CMO Prof. Dr. med. Michael Leunig

Prof. Dr. med. Michael Leunig

Funktion und Fachbereich

Chefarzt Hüftchirurgie, CMO

Spezialität

Gelenkserhaltende Hüftchirurgie bei Fehlformen wie dem femoroacetabulärem Impingement, Hüftdysplasie, posttraumatische Fehlstellungen etc.
Hüftarthroskopie
Femorale (chirurg. Luxation) und acetabuläre Osteotomien (PAO)
Hüftgelenksersatz bei fortgeschrittenen Arthrosen
Erstimplantation mittels bewährter konventioneller und minimalinvasiver OP-Verfahren
Oberflächenersatz
Wechseloperationen inkl. Behandlung von Knochen- und Muskeldefekten
Traumatologie/Tumororthopädie des Beckens, Hüfte und Oberschenkels

Kontakt

Sekretariat Hüfte
Selina Eicher
Telefonzeiten
Mo–Do 08:00–17:00
Fr 08:00–16:00
Sa–So Geschlossen

Beruflicher Werdegang

Seit 2008

Chefarzt Hüftchirurgie, Schulthess Klinik

2005–2008

Leitender Arzt a.i., Orthopädie, spez. Hüfte, Schulthess Klinik

2004–2005

Oberarzt Hüftteam, Orthopädie, Balgrist Universitätsspital

Aus- und Weiterbildung

2006

Hüftarthroskopie bei Marc Philippon, MD, und Technik der Mikrofrakturierung zur Knorpelregeneration bei Richard Steadman, MD, Steadman Hawkins Clinic, Vail, Co, USA

2004

Acetabulumfrakturen und minimal invasive Hüftendoprothetik bei Joel Matta, MD, Good Samaritan Hospital, Los Angeles, CA, USA
Hüftarthroskopie bei Marc Philippon, University of Pittsburg, Ph, USA
Hüftarthroskopie bei Thomas Byrd, Nashville Sports Medicine, TN, USA

2002

Venia docendi für das Fach Orthopädie/Orthopädische Chirurgie der Universität Bern

2001

Kinderorthopädie bei Prof. Michael B. Millis, Boston Childrens Hospital, Harvard Medical School, Boston, MA, USA

Wissenschaftliche Tätigkeiten

Grundlegende sowie klinisch angewandte Forschung auf dem Gebiet der Hüftchirurgie

Kontinuierliche Forschungsunterstützung durch den Schweizerischen Nationalfonds (SNF) seit 1995

Regelmässiger Gutachter für internationale orthop. Zeitschriften wie JBJS (Br), JBJS (Am), CORR, Journal of Orthopaedic Research, Osteoarthritis and Cartilage, Orthopaedic Clinics North America neben weiteren Zeitschriften

Auszeichnungen, Preise und Ehrungen

2006 Eingeladener Moderator der Instructional Course Lecture «Hip joint preservation beyond classic osteotomy» anlässlich der AAOS 2007 in San Diego, USA

2001 SOPUR-Preis der Vereinigung für Kinderorthopädie anlässlich des Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Traumatologie in Berlin

Forschungsbeiträge und Stipendien

1991 Feodor-Lynen Forschungsstipendium der Alexander-von-Humboldt Stiftung (Bonn, Deutschland) für 2 Jahre an der Harvard Medical School, Boston, MA, USA

Publikationen

Next best click