Behandlung Verletzung des Schultereckgelenks – AC-Gelenksluxation

Das Schulterdach (lateinisch: Akromion) bildet mit dem Schlüsselbein (Clavicula) ein Gelenk, das als Schultereckgelenk bezeichnet wird. Gerade bei Sturzereignissen (Mountainbike, Ski) kommt es nicht selten zu einer Verletzung dieses Gelenks. Zerreissen dabei die stabilisierenden Bänder, tritt das äussere Endes des Schlüsselbein höher. Das Gelenk ist dadurch destabilisiert und oft schmerzhaft. 

Behandlung

Geringer ausgeprägte Verschiebungen (Luxation) werden mittels temporärer Ruhigstellung und Physiotherapie behandelt, währenddem starke Instabilität chirurgisch behandelt werden müssen.  Eine konventionelle Röntgenuntersuchung dient sowohl der Abschätzung des Ausmasses der Verletzung, als auch zum Ausschluss eines Knochenbruches.

Eine besondere Herausforderung stellt die chronische AC-Gelenksverletzung dar, also ein schmerzhaftes Schultereckgelenk, bei welchem der Unfall schon längere Zeit zurückliegt. Die Rekonstruktion ist in solchen Fällen mit aufwendigeren Eingriffen verbunden. Daher ist bei Schultereckgelenksverletzungen eine baldige Untersuchung nach dem Unfall durch den Spezialisten empfehlenswert.

Röntgenbild Schultereck-Gelenk
1 Das linke Röntgenbild zeigt das Schultereck-Gelenk (AC Gelenk) im gesunden Zustand. Der gleiche Patient erlitt einen Sturz, wodurch es zu einer Zerreissung der Bänder kam und das Eckgelenk luxierte. Das äussere Ende des Schlüsselbeines steht in der Folge höher (C)
Arthroskopie AC-Gelenksluxation
2 Die weitgehend arthroskopisch durchgeführte Operation stellt die Kongruenz des Eckgelenkes wieder her, so dass Schulterdach und Schlüsselbein wieder auf gleicher Höhe stehen (gelbe Linie). Dazu dienen kleine Metallplättchen (rote Pfeile), zwischen denen stabile Fäden flaschenzugartig die beiden Knochen wieder zueinanderziehen. Diese Metallplättchen müssen in der Folge nicht wieder entfernt werden
Tight-Rope System
3 Schematische Darstellung des Tight-Rope™ Systems: zwischen den beiden Metallplättchen können die Fäden so zusammengespannt werden (rote Pfeile), dass sich das Schlüsselbein (C) wieder in seine richtige Position absenkt (gelber Pfeil) und ein kongruentes Gelenk mit dem Schulterdach (A=Akromion) bildet

Video AC-Gelenksprengung

Die Animation zeigt, wie die gerissenen Bänder bei einer sog. AC-Gelenksprengung in einer zum Teil minimalinvasiven Operation rekonstruiert werden können. Wichtig ist, dass zwischen einem Unfall und der Operation nicht mehr als 2 Wochen vergangen sein dürfen.

Ich bin Zuweiser und möchte einen Patienten anmelden.

Ich bin Patient und möchte einen Termin vereinbaren.

Next best click