Leena Zihlmann

Leena Zihlmann-Kaasalainen

Ohne Titel, 2018
16 Bilderboxen, Mischtechnik/Pigmente auf Holz, je 30 x 15 x 9 cm
Standort: Haus A, 3.OG, Bettenstation S5

Die Arbeit besteht aus 16 Buchenholzboxen, die streng geometrisch auf zwei übereinanderliegenden, in kleinere Gruppen eingeteilten Reihen angeordnet sind. Das Bild auf der Vorderseite wird durch die Dreidimensionalität des Bilderträgers hervorgehoben. Die schwarzen Seitenwände betonen die installative Wirkung des Werkes durch ihren Schattenwurf. Die Bilder sind in warmen, erdigen Farben gehalten. Die Pigmente sind in das Holz eingeritzt, eingekratzt und eingeprägt. Durch das kleine Format haben diese Arbeiten etwas sehr Intimes; etwas, das an persönliche Notizen oder an Tagebucheinträge erinnert. Das Werk lädt zum Verweilen ein, zum Erleben und Empfinden der Natur in unterschiedlicher Distanz, Stimmung und Jahreszeit.

Leena Zihlmann
Leena Zihlmann-Kaasalainen (*1959) ist gebürtige Finnin und lebt seit 1981 in der Schweiz. Seit 2008 arbeitet sie freischaffend in Ihrem Atelier in Bern. Abstrahierte, reduzierte Landschaften und Stimmungen aus der Natur sowie das Phänomen Licht sind die immer wiederkehrenden Themen in ihrem Werk. Die Künstlerin konnte schon verschiedene nationale und internationale Ausstellungen realisieren.
Next best click