Lisfranc 4 Arthrose

Ein 44-jähriger Mann stellt sich mit belastungsabhängigen Schmerzen am Mittelfuss rechts vor. Diese bestehen seit einer harten Landung nach einem Fallschirmsprung. Ein damals nachgewiesener nicht verschobener Bruch am Lisfranc 4-Mittelfussgelenk wurde ohne Operation behandelt. Bei der klinischen Untersuchung kann lokal eine deutliche Druckschmerzhaftigkeit ausgelöst werden. Die bildgebende Diagnostik in Form einer Computertomographie ergibt eine Arthrose im Lisfranc 4-Gelenk (Abb. 1 und 2). Nach einer in das betreffende Gelenk verabreichten Kortisonspritze kommt es zu einer ca. 4 Wochen andauernden Schmerzfreiheit. In der Folge nehmen die Schmerzen allerdings wieder das gleiche Ausmass an wie zuvor.

Lisfranc 4 Arthrose

Im Wissen, dass eine Versteifung der seitlichen Lisfranc-Gelenke schlecht toleriert wird, entschliessen wir uns für die Entfernung des Gelenkes. 

Nach der Operation kann der Patient in einem Verbandsschuh nach Massgabe der Beschwerden belasten. Die Beschwerden lassen in der Folge rasch nach, sodass er nach 6 Wochen die sportlichen Aktivitäten wieder aufnimmt. 4 Monate nach der Operation ist der Patient im Alltag beschwerdefrei. Auch Laufsportarten können problemlos durchgeführt werden. Lediglich beim Stehen auf einer weichen Matte im Rahmen von Kampfsportarten bestehen leichte Schmerzen.

Ich bin Zuweiser und möchte einen Patienten anmelden.

Ich bin Patient und möchte einen Termin vereinbaren.

Next best click