Wichtige Information zum Coronavirus: Bitte beachten Sie die neuen Bestimmungen zur Covid-Zertifikatspflicht ab 4. Oktober. Mehr erfahren

Behandlung Knöchelbruch (Malleolarfraktur)

Frakturen des Sprunggelenkes sind sehr häufige Verletzungen. Je nach Unfallmechanismus ist der Bruch lokalisiert nur am Aussenknöchel, kann aber bei grösserer Krafteinwirkung und komplexem Unfallhergang auch den Innenknöchel betreffen und damit auch eine erhebliche Weichteilverletzung nach sich ziehen. Alle diese Malleolarfrakturen sind gelenksnahe oder gelenksbeteiligende Knochenbrüche. Wenn die anatomischen Verhältnisse nicht möglichst genau rekonstruiert werden, kann sich als Folge eine Arthrose des Sprunggelenkes entwickeln. 

Behandlung

Das Ziel der Behandlung muss deshalb sein, eine möglichst exakte Rekonstruktion der anatomischen Verhältnisse zu erreichen. Lediglich kleine Abscherungen mit nur minimer Fehlstellung können durch eine alleinige Ruhigstellung behandelt werden.

Meist schwillt die Knöchelregion durch die Verletzung und den Bluterguss rasch an, so dass eine Operation erst nach einigen Tagen möglich ist um die Wundheilung aufgrund der Gewebespannung nicht zu gefährden. Die Knochenheilung beansprucht bis zur Belastungsfähigkeit mindestens 6-8 Woche, unabhängig davon, ob mit oder ohne Operation behandelt wird. Eine Stockentlastung in dieser Zeit ist unumgänglich.

Ihre Spezialisten für den Knöchelbruch

Ich bin Zuweiser und möchte einen Patienten anmelden.

Ich bin Patient und möchte einen Termin vereinbaren.