Ernst Hiestand

Ernst Hiestand Schulthess Klinik

Alles Gute, 2006
6-teilige Serie,Tintenstrahlplot auf Leinwand, je 90 x 90 cm
Standort: Haus B, EG, Gang zur Anästhesie

 

«Die Sinnsprüche seiner typografischen Konstellationen sind zumeist volkstümliche Weisheiten. ‹Alles Gute› ist vorwärts und rückwärts und in Überlagerung zu lesen oder zu enträtseln. Die Freundlichkeit ‹Alles Gute› kann vordergründig als trivial wahrgenommen werden. Ihrer bildhaften Umsetzung jedoch liegt die Aufforderung für das genaue Hinsehen, das ausufernde Denken und Nachdenken zu Grunde. Sie eröffnet in ihrer Vielschichtigkeit komplexe Leseweisen und Interpretationen. Einmal wird sie zum heiteren Zuspruch, ein andermal überwiegt die leise Melancholie. Jeder Farbklang der sechs Konstellationen hat seine eigene Atmosphäre.

Der Farbkreis mit seinen Primär-, Sekundär- und Terziärfarben und seinen Kontrasten wie dem Komplementärkontrast im Sinne eines krassen Gegensatzes oder der Simultankontrast im Sinne eines farbigen Flimmerns oder der klare Farbansichtkontrast und all die weiteren Farbkonstellationen sind der programmatische Fundus seiner Schrift- und Farbkonzepte.

Ernst Hiestand entwickelt seine ‹Konkrete Kunst› im Geiste der ‹Konkreten Poesie› Eugen Gomringers. Beide verband bereits früh eine intensive und produktive Zusammenarbeit. Hiestand transformiert nun die konkrete Poesie ins Bildhaft-Künstlerische. Dies lädt den Betrachter zum uferlosen vergnüglichen Schauen und Sinnieren ein.»

Urs Fanger, Professor und Vorsteher Departement Design ZHdK 

Ernst Hiestand
Ernst Hiestand (*1935) ist Schweizer Grafiker und Grafikdesigner und lebt und arbeitet in Zürich. Er erhielt zahlreiche nationale und internationale Preise für Produktegestaltungen, Plakate, Inserate und Prospekte. 1972 designte Ernst Hiestand die Banknoten für die Schweizerische Nationalbank.
Next best click