Medizinische Codierung / Medizincontrolling

Mit Einführung des neuen Krankenversicherungsgesetzes (KVG) im Jahr 2012 wurde auch ein neues Abrechnungssystem in der Grundversicherung wirksam – das sogenannte diagnosebezogene Fallpauschalen-System DRG (Diagnosis Related Groups). Stationäre Spitalaufenthalte werden anhand von Diagnosen, Behandlungen und weiteren Parametern in medizinisch homogene Gruppen (DRGs) zusammengefasst. Jeder dieser DRGs hat ein fix zugewiesenes Kostengewicht (Taxpunktwert), das mit einer sogenannten Baserate (Wert eines Punktes) multipliziert wird. Der daraus resultierende Rechnungsbetrag wird anteilsmässig durch die Kantone und die Versicherer vergütet. 

Mit Einführung des KVG entstanden neue Arbeitsgebiete, die Medizinische Codierung und das Medizincontrolling, welche eine Schnittstelle zwischen Medizin und Ökonomie bilden. 

In der Medizinischen Codierung werden anhand der Patientenakten die Hauptdiagnose, allfällige Nebendiagnosen, die Behandlungen und Therapien nach genau definierten Regeln codiert. Weitere Klassifikationsmerkmale wie das Alter, Geschlecht, Art des Spitalein- resp. Austrittes, Dauer, allfälliger Aufenthalt auf der Intensivstation oder einer anerkannten Intermediate Care Unit (IMCU) etc. kommen noch hinzu. Die Zuweisung all dieser Parameter in eine bestimmte DRG erfolgt anhand einer in der ganzen Schweiz einheitlich verwendeten Grouper-Software. Die Krankenversicherer, wie auch die Gesundheitsdirektion den Kantons Zürich führen regelmässige Prüfungen der fakturieren DRGs durch. Zusätzlich wird für das Bundesamt für Statistik ein jährlicher Datensatz erstellt, der für epidemiologische Auswertungen herangezogen wird.

Das Medizincontrolling ist spitalintern tätig und bildet eine Schnittstelle zwischen Medizin, Codierung und Finanzcontrolling.

Das Team der Medizinischen Codierung besteht aus Codiererinnen und Codierern, welche einen fundierten und langjährigen medizinischen Background haben und die entsprechenden Fortbildungen im Bereich der Medizinischen Codierung und Medizincontrolling vorweisen können. Sie sind bei Rückfragen der Versicherer auch deren kompetente Ansprechpartner.   

> Über Uns