Chefarzt Dr. med. Alfred E. Müller

Dr. med. Alfred Müller

Funktion und Fachbereich

Chefarzt Neurologie

Spezialität

Wirbelsäulen- und Rückenmarkserkrankungen

Periphere Neurologie

Klinische Neurophysiologie

Kopfweh

Schmerz

Gutachten

Sprachkenntnisse

Deutsch

Englisch

Kontakt

Sekretariat Neurologie
Maja Husistein-Neithardt
Telefonzeiten
Mo–Do 08:00–17:00
Fr 08:00–16:00
Sa–So Geschlossen

Facharzttitel

Facharzt Neurologie

Fähigkeitsausweis

Neurophysiologie/Elektrophysiologie

Elektroneuromyographie

Elektroencephalographie

Neurosonographie/Neuroangiologie

Interventionelle Schmerztherapie SSIPM

Beruflicher Werdegang

seit 2007

Chefarzt Neurologie, Schulthess Klinik Zürich

2000–2007

Leitender Arzt Neurologie, Schulthess Klinik Zürich

1998–2000

Oberarzt Neurologie, Schulthess Klinik Zürich

1993–1997

Neurologische Klinik, Universitätsspital Zürich

1991–1993

Innere Medizin, Medizinische Klinik, Spital Limmattal 8952 Schlieren

Aus- und Weiterbildung

1997

Facharzt für Neurologie

1990

Chirurgische Klinik, Stadtspital Triemli Zürich

1989

Institut für Pathologie, Universitätsspital Zürich

11/1989

Promotion zum Dr. med. an der Medizinischen Fakultät der Universität Zürich mit der Dissertation «Sportmedizinisches Profil der Fechterinnen und Fechter»

12/1988

Staatsexamen Medizin, Diplom als Arzt

Wissenschaftliche Tätigkeiten

Dozent für Neurologie zhaw (Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften), Departement Gesundheit CAS, CAM und MSc-Lehrgänge

Dozent ETH Zürich, D-HEST

bazl (Bundesamt für Zivilluftfahrt) Fachexperte Neurologie

FAI (Fliegerärztliches Institut, Eidgenössisches Departement VBS, Luftwaffe) Dozent für Neurologie (Basiskurs AME)

Mitgliedschaften in Fachgesellschaften

Schweizerische Neurologische Gesellschaft SNG

Schweizerische Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie SGKN

Neurologengesellschaft des Kantons Zürich ZNG

European Academy of Neurology EAN

International Headache Society IHS

Swiss Society for Interventional Pain Management SSIPM

Publikationen

Jährlich regelmässig Kongressvorträge, Workshops und Mitarbeit an «peer reviewed» Publikationen

Next best click