Patientenanmeldung - Anästhesie

Informationen für Patienten

Voruntersuchung durch den Hausarzt

Falls Sie an Beschwerden leiden oder Schmerzen haben, empfiehlt es sich, die Ursachen vorerst durch Ihren Hausarzt abklären zu lassen. Erst wenn sich eine Behandlung durch unsere Ärzte aufdrängt, welche im Übrigen keineswegs immer operativ sein muss und auch aus konservativen Methoden bestehen kann, lassen Sie sich über Ihren Hausarzt bei uns einweisen. Wir werden dann mit ihm Kontakt aufnehmen und von ihm die nötigen medizinischen Angaben anfordern, die im Hinblick auf Ihre Behandlung und Therapie für uns wichtig sind.

Die Einweisung über Ihren Hausarzt hat für Sie verschiedene Vorteile: Ihr Hausarzt ist jederzeit über den Stand Ihrer Therapie an unserer Klinik orientiert, und er wird auch für die postoperative Pflege (d.h. die Pflege nach der Operation, nachdem Sie die Klinik bereits wieder verlassen haben) für Sie zur Verfügung stehen.

Selbsteinweisungen sind bei der Schulthess Klinik im Prinzip möglich. Sie können also auch direkt an uns gelangen. Die Erfahrung hat jedoch gezeigt, dass es namentlich bei komplexeren Krankheitsbildern für die Patienten von Vorteil ist, über den Hausarzt an uns zu gelangen. Er kennt Ihre Krankheitsgeschichte und kann uns mit Informationen helfen, die Ihnen möglicherweise nicht bekannt sind.

Hier noch eine wichtige Information: Die Schulthess Klinik behandelt sowohl allgemein als auch zusatzversicherte Patienten. Auch als KVG-versicherter Patient können Sie sich bei uns behandeln lassen.

Aufklärung und Einwilligung zur Operation

Vor jedem Eingriff werden wir Sie eingehend über das Vorgehen, die Erfolgschancen und mögliche Komplikationen der Operation aufklären, die sich im Leben nie gänzlich ausschliessen lassen. Vor dem Eingriff müssen Sie uns schriftlich Ihre Einwilligung geben, diesen vorzunehmen – und wir wollen, dass unsere Patienten dies in Kenntnis aller Umstände tun.

Zu diesem Zwecke werden wir Ihnen ein patienten- und eingriffsspezifisches Einwilligungsformular vorlegen, das wir mit Ihnen im persönlichen Gespräch Punkt für Punkt durchgehen. Erst wenn Sie über alle Punkte im Bilde sind und wissen, was auf Sie zukommt, sind Sie in der Lage, das von uns vorgeschlagene Vorgehen zu beurteilen und uns Ihre schriftliche Einwilligung zu geben.

Die Entscheidung zum Eingriff liegt immer bei Ihnen – wir können Ihnen lediglich aus medizinischer Sicht die Optionen mit allen Vor- und Nachteilen aufzeigen und eine Empfehlung abgeben.


Informationen für Hausärzte (Formular zur Voruntersuchung)

Sehr geehrte Hausärztin, sehr geehrter Hausarzt

Ihre Patientin/Ihr Patient wurde bei uns für einen Eingriff vorgemerkt.

Bitte führen Sie die untenstehenden (für die Operabilitätsbeurteilung und das Anästhesierisiko) wichtigen Schritte durch. Die Befunde benötigen wir spätestens 2 Wochen präoperativ, respektive so bald wie möglich. EKG und Laborbefunde sollten nicht älter als 6 Monate sein, Thoraxröntgen nicht älter als 1 Jahr.

Falls Sie die präoperative Untersuchung nicht selbst durchführen möchten, können wir diese für Sie übernehmen. Bitte kontaktieren Sie in diesem Fall das Sekretariat der Inneren Medizin:

T +41 44 385 74 40
F +41 44 385 75 94
inneremedizin@kws.ch


Anleitung zur präoperativen Untersuchung

Schritt 1
Bitte orientieren Sie sich zur Durchführung der präoperativen Untersuchung an unserem
Informationsblatt zur präoperativen Untersuchung (PDF).

Schritt 2
Um die Ergebnisse einzutragen, nutzen Sie bitte unser
Formular zur präoperativen Untersuchung (PDF).

Sie können das Dokument auf Ihrem Computer speichern und ausfüllen.

Schritt 3
Das Dokument nun ausdrucken, unterschreiben, einscannen und uns per E-Mail zusammen mit weiteren Unterlagen wie Diagnosenliste, EKG und Laborbefunde an anaesthesie@kws.ch senden.

Selbstverständlich können Sie uns die Dokumente auch per Briefpost oder Fax zukommen lassen.

Schulthess Klinik
Anästhesie
Lengghalde 2
8008 Zürich
T +41 44 385 74 22
F +41 44 385 75 93
anaesthesie@kws.ch

 

> Startseite Anästhesie